Zoologischer Garten » Zoo erleben » Neues aus dem Zoo » Tiernachwuchs 2018

Tiernachwuchs 2018

Der Zoo freut sich über Nachwuchs! Zud den jüngsten Bewohnern zählen ein Seehundbaby und ein Puma.

Guanako-Junges

Der bislang jüngste Zoobewohner kam im Juli bei den Guanakos zur Welt. Er ist munter und wohlauf. 

Seehund-Nachwuchs

Anfang Juli gab es Nachwuchs bei den Seehunden: Die kleine Seehündin ist bereits das elfte Jungtier der erfahrenen Seehundmutter „Cille“ (31 Jahre alt). Der Nachwuchs ist ausgesprochen agil und hält seine Mutter auf Trab.

Zuwachs bei den Pumas

Mit viel Glück können die Besucherinnen und Besucher des Zoos auch ein kleines  Pumamädchen sehen, wenn es von seiner Mutter durchs Gehege geführt wird. Das Jungtier ist jetzt gerade acht Wochen alt und beginnt langsam, die Welt um sich herum zu entdecken.

Kleine Zebrastute

Bei den Zebras ist Ende März ein gesundes Stutfohlen zur Welt gekommen. Das Muttertier stammt aus dem Tierpark Hagenbeck, der Hengst aus dem NaturZoo Rheine.

Ziegennachwuchs

Bei den Ziegen im Zoo-Bauernhof kamen seit Ende Februar insgesamt fünf kleine Zicklein zur Welt. Besucher können die jungen Zoobewohner im Streichelzoo erleben. 

Kleines Riesenkänguru

Die Riesenkängurus haben ebenfalls Nachwuchs bekommen. Kängurus kommen in Australien einschließlich vorgelagerter Inseln wie Tasmanien sowie in Neuguinea vor. Sie bewohnen unterschiedliche Lebensräume und sind in Regenwäldern ebenso zu finden wie in Busch- oder Grasländern und trockenen Steppen- und Wüstenregionen.

Im Saarbrücker Zoo leben die Grauen Riesenkängurus mit einer Gruppe Bennett-Kängurus gemeinsam in einem Gehege.

Zwillinge bei den Kattas

Am 17. März gab es im Kattagehege doppelten Grund zur Freude: Katta-Mama Sara hat Zwillinge bekommen. Vorfreude: Der Zoo erwartet weiteren Nachwuchs bei den Kattas.