Zoologischer Garten » Zoo erleben » Neues aus dem Zoo » Neuzugang: Giraffenbulle Geluk

Neuzugang: Giraffenbulle Geluk

Im Dezember kam der junge Giraffenbulle Geluk aus dem Leipziger Zoo nach Saarbrücken. Im Vorfeld des Umzuges hatte der Zoo das Außengehege neu gestaltet. 

Die beiden Giraffen im Saarbrücker Zoo

Die beiden Giraffen im Saarbrücker Zoo

Die Giraffe wurde 2015 geboren und gehört zur Unterart der Angola-Giraffen.

Da Giraffen sensible Tiere sind, können die Eingewöhnung und die Routine in der neuen Umgebung etwas länger dauern. Geluk hat sich gut in Saarbrücken eingelebt und verträgt sich gut mit "Yaris“, der ihn im neuen Gehege empfangen hat. 

Umgestaltung des Außengeheges

Der Saarbrücker Zoo hat im Jahr 2017 das Außengehege der Giraffen umgestaltet. Durch das Verfüllen des Absperrgrabens hat er die Fläche der Anlage vergrößert. Als Begrenzung dienen jetzt ein flacher Damm aus Sandsteinquadern und ein Elektrozaun.

Das Gehege ist deutlich attraktiver, Besucherinnen und Besucher können die Tiere nun von außen besser beobachten. Im Innenbereich findet man jetzt eine großformatige und interesssante Beschilderung über Giraffen. Eine neue Beschilderung im Innerenbereich des Afrikahauses informiert nun über die verschiedenen Giraffenarten und deren Lebensraum. 

Die Arbeiten am Gehege haben rund 30.000 Euro gekostet. ZF Friedrichshafen AG hat den Zoo finanziell unterstützt.