Zoologischer Garten » Unser Zoo » Artenschutz

Artenschutz

Der Zoo übernimmt Verantwortung für Tiere. Die Nachzucht von Arten, deren Existenz durch die Zerstörung natürlicher Lebensräume bedroht ist, ist ein wichtiger Bestandteil des Saarbrücker Zooprogramms.

Teilnahme am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP)

Mandrill

Gefährdete Mandrill-Familie

Der Saarbrücker Zoo übernimmt wichtige Aufgaben im Rahmen der Europäischen Erhaltungszuchtprogramme (EEP) und anderer internationaler Projekte.

Derzeit werden weltweit etwa 150 Arten in EEPs betreut; der Saarbrücker Zoo ist an 13 dieser Erhaltungszuchten aktiv beteiligt. Dabei wird angestrebt, die Tiere auch in der freien Natur zu erhalten oder sie wieder dort anzusiedeln. Ein Beispiel hierfür ist die Kampagne "Rettet den Drill". Nicht nur die Zucht, sondern auch eine den Bedürfnissen der Tiere angepasste Haltung ist das Ziel der Zusammenarbeit zwischen Naturschutz, zoobiologischer Forschung und praktischer Tierpflege.

Artgerechte Haltung von Zootieren

Jaguarbabies

Als Zoos entstanden, wurden die Tiere allzu häufig nur zur Schau gestellt - oft unter  Bedingungen, die keine natürlichen Verhaltensweisen zuließen. Innerhalb der letzten Jahre haben sich die Kenntnisse zur Haltung der Zootiere deutlich weiterentwickelt. Dieses Know-how wird von den Tierpflegern nachhaltig in die Praxis umgesetzt. Die Tiere können so auch im Zoo ihr artgemäßes Verhalten zeigen.

Zooführung

Zoopädagogen unterstützen die Arbeit der Tierpfleger, indem sie gerade Kindern und Jugendlichen Wissen über die Zootiere und ihre Lebensbedingungen vermitteln.
Der Zoo versteht es auch als seine Aufgabe, wegen der weltweit voranschreitenden Zerstörung der natürlichen Lebensräume aktiv die Nachzucht bedrohter Arten in Zoos zu sichern.

NABU Ortsgruppe Saarbrücken

Logo Nabu

Die NABU Ortsgruppe Saarbruecken engagiert sich ebenfalls für die Rettung un den Schutz der Tier- und Pflanzenwelt in unserer Stadt. Im Saarbrücker Zoo hat die NABU-Gruppe unter anderem Nistkästen aufgehängt und betreut diese. Weitere Infos auf der Internetseite.