Zoologischer Garten » Unser Zoo » Geschichte des Saarbrücker Zoos

Geschichte des Saarbrücker Zoos

Zum Jubiläumsjahr erschien 2012 eine Chronik über die Entwicklung des Zoologischen Gartens Saarbrücken.

Zoochronik

Auf 72 Seiten führt der Autor Eugen Grittmann informativ und vergnüglich durch die Geschichte des Tierparks, eines Zoos, der zweimal anfangen musste. Nachdem er 1932 im Deutschmühlental als Privatzoo gegründet worden war, wurde er während des zweiten Weltkrieges vollständig zerstört. Gründervater Gustav Moog ließ sich nicht unterkriegen und eröffnete 1950 am Eschberg einen neuen Zoo.

Wurden anlässlich der früheren Jubiläen jeweils kurze Abhandlungen zu dem Thema publiziert, wird nun die gesamte Geschichte des Zoos im Zusammenhang dargestellt. Das Buch ist auch für Zoo-Laien interessant, weil hier ein Stück Stadtgeschichte beschrieben wird, die mit der Erschließung und Bebauung des Eschberges vor 50 Jahren verknüpft ist. Der flüssige Stil Eugen Grittmanns und viele alte Fotos garantieren ein Lesevergnügen nicht nur für Saarbrücker Bürger.

Das handliche Format im Paperback und der moderate Preis von 8 Euro machen es zu einem idealen Geschenk. Das Buch gibt es an der Zookasse.